24.02.2021 Puntas de Calnegre

Heute gibt es keinen Sonnenaufgang. Die Wolken beherrschen den Himmel. Das bleibt auch bis Mittags so. Am späten Vormittag kommt Angelika zur Begrüßung. Karl ist hinten bei Hubert. 

Der Wind ist den ganzen Tag ein Thema. Nachmittags kommen mehrere neue Mobile. 

Im Windschatten von Elli und Wolfgang geht es mit dem Wind und die Sonne ist wieder da. 

23.02.2021 Puntas de Calnegre

Das wichtigste des Tages

Sophia hat Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch großes Mädel

Heute gibt es einen Sonnenaufgang, allerdings nicht direkt aus dem Meer. Den ganzen Vormittag bleibt das Wetter, mit einer kurzen Unterbrechung, sonnig. Wolfgang und Manni wollen über den Berg zur Schlangenbucht, Dort treffen sie auf unsere Besucher von gestern. Das gibt natürlich ein Hallo und Gastfreundschaft. Die Männer danken dafür.

Elli, Ludwig, Geli und Gerd machen eine Fahrradtour. Ich bleibe bei Wilko und bereite unser Mittagessen vor. Heute gibt es speckummanteltes Filet mit Zwiebeln, Paprika und Cherrytomaten in Hefeteig, im Omnia überbacken, mit Salat. Ist super geworden.

Der Gasmann kommt heute und ich nehme zwei Flaschen, eine für Gerd, eine für uns. Hubert nimmt eine komplette Flasche. 

Wolfgang gibt mir Bescheid als sie über den Berg zurück kommen. Da starte ich den Omnia und habe das Essen punktgenau fertig. 

Am frühen Nachmittag schlägt Wilko plötzlich an. Ich werde aus dem Mittagsschlaf wach und höre Evis Stimme. Und tatsächlich, Evi und ihre Freundin Ruth sind da. Die beiden sind, auf einem Ausflug von Ruths Finca auch bei uns vorbei gekommen. Evi, schön dich mal wieder zu sehen. Es gibt viel zu erzählen.

Die Sonne verzieht sich für einige Zeit hinter den Wolken und es wird kühl. Die beiden Frauen verabschieden sich und wir ziehen uns alle in unsere Mobile zurück.

22.02.2021 Puntas de Calnegre

Zum Sonnenaufgang tut sich die Sonne noch schwer doch dann wird es ein sehr schöner sonniger Tag. Ich entscheide mich schon früh heute einen ausgiebigen Putztag einzulegen. Nach dem Innenraum knöpfe ich mir alle Türklappenschlösser und Klappen auf der Einstiegsseite vor. Die haben es aber auch zwingend nötig. Überall ist der rote Saharasand. Auch den gröbsten Staub in der großen Garage putze ich weg, Manni bekommt zu Mittag Resteessen, ich nach Ellis Fahrradtour Spagetti. Super lecker. Elli hat in der Schlangenbucht gesehen dass Toni und Anneliese schon da sind und dann trifft sie Karl und Angelika bei der Anreise. Die Männer kommen am Nachmittag noch mit ihren Rädern vorbei. Auch Anna, mit neuer toller Frisur und Ludwig kommen in unsere Ecke. Dann ziehen aber von Nord Ost Wolken auf die die Sonne verdunkeln, zu kalt für Sonnenbekleidung. Ich verabschiede mich.

21.02.2021 Puntas de Calnegre

Heute gibt es keinen sichtbaren Sonnenaufgang. Die ganze Nacht war Wind der auch jetzt am Morgen noch bläst. Wir können später im Windschatten etwas draußen sitzen. Ich koche uns heute Kaninchen mit Kohlrabi und Kartoffel. Super lecker. Elli bekommt Nachricht dass auf dem Markt auch wieder Kleidung angeboten wird. So fahren wir Beide los, nehmen auch gleich noch Wäsche mit. Leider ist der Stand mit unseren Hosen, die wir kaufen wollten, nicht da.

So fahren wir in den Waschsalon. Es sind gerade noch zwei Waschmaschinen frei. Während wir diese laufen lassen gehen wir rüber zum Engländer. Wir kaufen jede nur zwei, drei Kleinigkeiten. Konnten wir tatsächlich in einer Hand tragen.

Als wir zurück im Waschsalon sind haben unsere Maschinen noch drei Minuten. Das passt. Wir nehmen die Wäsche ungetrocknet mit. Die T-Shirts hänge ich auf Kleiderbügel in die Dusche, Kleinteile am Rondell in der Garage auf und einige größere Sachen auf den Wäscheständer. Der steht unauffällig. Allerdings haben wir heute auch bei vielen Spaniern unterwegs Wäsche hängen sehen.

Es ist inzwischen windstill. Allerdings nicht lange, dann dreht der Wind wieder auf. So sind heute alle früh in den Wohnmobilen.

20.02.2021 Puntas de Calnegre

Die Sonne tut sich erst mal schwer, gewinnt dann aber doch die Oberhand. Windgeschützt sehr schön, ansonsten im Wind kalt. Elli, Manni, Hubert und Renate mit Siska gehen heute über den Berg zur Schlangenbucht. Ich bleibe mit Wilko hier. Die Strecke und das Klettern ist einfach zu lang und zu viel für ihn. Ich bereite in der Zeit ein leckeres Gericht für den Omnia Backofen vor. Nudeln mit Lachs, Tomaten und Champignons lecker gewürzt. Darüber eine tolle Soße Ich lasse dazu meiner Fantasie freien Lauf. Zum Schluss noch geriebenen Käse darüber. Elli wird mich anpinnen wenn sie auf dem Rückweg sind. Dann werde ich den Omnia auf die Gasflamme setzen.

Die vier haben offensichtlich eine schöne Tour. und erleben einiges..

Ein Traktor, heute früh gekommen, grubbert das komplette Gelände zwischen Stellplatz und Straße platt. Alle Gewächse werden zerkleinert und plattgewalzt. Mal sehen was daraus wird. Die Gerüchteküche brodelt. Von Stellflächen für Freisteher, über Parkplätze für Strandbesucher, neue Feldflächen oder gar Gewächshäuser ist alles dabei. Wir werden sehen oder auch nicht, Manana?

Ludwig und Anna besuchen Wolfgang und mich. Wir klönen eine Weile. Dann meldet Elli dass sie über den Berg sind. Ich starte den Omnia. Das Essen ist einfach Spitze und schmeckt uns allen Vieren super. Der Topf wird komplett leer. So gefällt es dem Kochenden. 

Nachmittags genießen wir im Windschatten die Sonne, immer begleitet von den Geräuschen des Traktors. Der arbeitet sogar noch im Dunkeln weiter. Mal sehen wie das da vorne Morgen aussieht.

19.02.2021 Puntas de Calnegre

Der Sonnenaufgang ist teilweise bedeckt, Wilko und Siska spielen am Strand. Wilko weist sie immer wieder ab. Ihm wird das rumtoben zu viel. Zurück am Wohnmobil stürzt er von seiner Treppe ab, Manni muss ihn halb hochtragen. 

Elli und ich starten gegen 9 Uhr zum Einkauf. Wir fangen beim Costto an. Hier bekomme ich meine ungesüßte Kondensmilch, leider nur in Portionspäckchen. Später sieht Elli beim Aldi bei einer anderen Käuferin an der Kasse dass die diese Kondensmilch auch in größeren Packungen haben.

Danach fahren wir den Arrea Camping an. Er ist inzwischen sehr gut gefüllt. Im hinteren Teil hinter den Entsorgungen gehen die Arbeiten auch voran. Das wird mal ein riesiger Stellplatz. 

Der vordere, schon bewohnte Teil, wirkt sehr gepflegt. Es sind jetzt auch Blumenkübel aufgehängt. 

Danach fahren wir noch den Lidl , Aldi und Mercadona an. Danach geht es nach Hause. Das Wetter heute einfach nur super, Sonne satt ohne Wind. Ich taue noch schnell mein Gefrierfach ab bevor ich noch einige Dinge neu einlagere. Zu Mittag mache ich uns frische Rinderleber mit Zwiebeln und frischem Salat. Frischer geht der nicht. Auf dem Rückweg, kurz vor Perichan, wird das rechte Salatfeld abgeerntet. Elli hält an und holt, hinter der Erntemaschine, noch einige Salatköpfe. Die ernten nur die dicksten ab, den Rest fressen später die Schafherden ab. 

Am Nachmittag relaxen wir in der warmen Sonne, eine Wohltat für alle Knochen. 

Später parkt noch ein Carthago neben Wolfgang ein. Es sind Peter und Marion, die beiden haben wir schön auf der Ziegenwiese und später auch noch mal in Deutschland getroffen. Sie fuhren damals einen Hobby mit einem Pferd hinten drauf abgebildet. 

18.02.2021 Puntas de Calnegre

Heute wieder ein Super Sonnenaufgang. Elli und ich starten heute schon zeitig zu einer Fahrradtour. Wir fahren die gleiche Strecke wie gestern, biegen dann aber doch zu Sonjas ehemaligem Stellplatz ab. Ein Stück vorher ist ein neues Gebäude im Rohbau fertig und der ehemalige Stellplatz ist aufgeräumt. Sonjas LKW und auch der Transporter sind weg. Vermutlich auf einem Schrottplatz gelandet. Das Gebäude in dem die Dusche und das WC war ist neu verputzt. Der kleine helle Hund ist heute nicht sichtbar, der kleine schwarze ist lieb.  Wir fahren durch die Treibhäuser zurück und in Canada über die Straße an der Tankstelle vorbei runter an den Strand. Auf dem neuen Stellplatz in dem Loch gegenüber der Treibhäuser steht kein einziges Wohnmobil. Unten am Strand stehen etliche. Es sieht dort sehr aufgeräumt aus. Wir fahren wieder hoch zum Ort und von dort aus Richtung Ziegenwiese. Kurz vorher biegen wir wieder rechts ab in die Straße die durch die Treibhäuser führt. Am Paloma vorbei fahren wir, wie gestern, wieder rechts die Strecke die an der alten Mühle vorbei führt. Elli guckt noch mal nach der Aloe Vera. Der geht es gut, die Blüten wachsen weiter. Dann geht es über Puntas de Calnegre zurück zum Stellplatz. Wir sind 30 km gefahren. 

Am Platz koche ich im Schnellkochtopf Gulasch. Der schmeckt wieder sehr gut, dazu gibt es einen frischen Eisbergsalat mit Tomate, lecker.

Nachmittags wird die warme Sonne genossen. Später gehen Manni und Wolfgang mit Wilko um ein neu angelegtes Feld zu inspizieren. Wir gehen heute alle vier zeitig rein, so schön die Sonne ist so kalt ist jetzt der Wind aus Süd-West. 

17.02.2021 Puntas de Calnegre

Heute vom Morgen an schönes Wetter. Elli fragt kurzfristig an ob ich mit Rad fahre. Natürlich. Wir fahren nach Ramonete, danach Richtung Canada. Ich möchte nicht über Sonjas Finca fahren, der Hund da unten ist mir nicht geheuer. So fahren wir über den großen Kreis. Beim Coviran kaufen wir noch etwas ein und danach geht es Richtung Ziegenwiese. Kurz davor biegen wir rechts ab und fahren durch die Treibhäuser. Hinter den Paloma Häusern biegen wir rechts ab und machen noch die Tour an der alten Windmühle vorbei. So kommen wir auf knapp 26 km.

16.02.2021 Puntas de Calnegre

Der wolkige Sonnenaufgang verspricht erst mal keinen schönen Tag. Doch die Wolken lösen sich relativ schnell auf und es wird ein super schöner sonniger Tag den wir im Windschutz unserer Autos genießen. Siska und Wilko haben am Morgen wieder viel Spaß am Strand. 

Unsere Heizung hat gestern Abend die letzte Störung gehabt. Heute läuft sie den ganzen Tag störungsfrei. Hubert möchte erst  noch mal abwarten wie seine OP gewirkt hat. Er wird uns die neue Zündkerze und den Fühler auf jeden Fall einbauen. 

Wir nehmen heute wieder eine neue Gasflasche. Die alte ist nicht komplett leer aber Manni möchte auf Nummer sicher gehen.

Huberts alter Gasadapter, den er heute ausprobieren möchte, funktioniert. Ludwig bekommt ihn auf die Gasflasche und Wolfgang macht ihn noch etwas gängiger. 

Renate hat Elli heute Mittag Reibekuchenteig gegeben den Elli heute Abend backt. Dazu ein Sekt, Wein oder Bier. So lässt sich das Ende dieses schönen Sommertages genießen. 

 

15.02.2021 Puntas de Calnegre

Das wichtigste des Tages

Ulla hat einen besonderen Geburtstag

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch

und bleibe uns gesund

Heute Nacht hat sich unsere Heizung endgültig verabschiedet. Sie hat im November schon mal ordentlich rum gezickt aber sich dann wieder gefangen. Seit ein paar Tagen hat sie erneut gezickt und seit heute Morgen 5 Uhr zündet sie gar nicht mehr. Manni hat das beim Morgengang mit Hubert erzählt und der hat bei seiner Heizung schon mal repariert und auch Ersatzteile dazu mit. Er wird sich das Elend später mal angucken.

Doch jetzt ist erst mal Hundezeit und Sonnenaufgang.

Hubert checkt gründlich. Die Sicherung kann ausgeschlossen werden. Dann öffnet er die Alde Kiste und holt den Brenner raus. Tatsächlich sind die Zündkerze und der Fühler nicht mehr optimal. Hubert und Wolfgang biegen die beiden Teile erst mal wieder in Form und Hubert arbeitet auch noch mit Schmirgelpapier. Dann baut er unsere Teile wieder ein und siehe da, die Heizung zündet wieder. Ich bitte ihn die neuen einzubauen aber er will erst mal ausprobieren ob es auch so wieder geht. Doch am Nachmittag die erste Störung, am Abend die nächste. Die beiden Teile müssen wohl doch erneuert werden. Hubert will das Morgen angehen. 

Nachdem Wolfgang sich die Sache heute schon angeguckt hat möchte Ludwig morgen dabei sein und sich das auch angucken. Ich werde mir das auch angucken, Man kann ja nur dazulernen. Wäre ja nicht schlecht wenn ich so einen Wechsel selber hinkriege...

Zu Mittag habe ich Blumenkohl ohne Fett mit einer Hähnchen, Reis, Champignons Pfanne. Da sind schon genug Kalorien drin. Nachmittags kocht Elli Kaffee und serviert den Tiramisu Kuchen den wir die Tage beim Lidl gekauft haben. Manni hat unseren schon fast alle...

14.02.2021 Puntas de Calnegre

Einen schönen Valentinstag für alle unsere Leser

Das Wetter heute wird wieder toll. Gegen 11 Uhr fragt Wolfgang plötzlich ob wir mal nach LAzohia fahren wollen. Manni hat keine Lust, Elli und ich schon. Wir fahren erst auf den Markt, es gibt aber immer noch keine Klamotten. So kaufen wir nur etwas Kräuter und Gemüse. 

Danach fahren wir nach LAzohia. Dort ist der Mob los. Am Strand jede Menge Gruppen von Spaniern, alle aber diszipliniert mit Masken. Es fällt fast schon auf wenn mal jemand keine trägt, das ist mstens ein Deutscher. Schade, wir sind doch Gäste.

Wolfgang fährt durch den Rambler hoch zur Sozialstation. Doch die hat geschlossen, also kein Kaffee.

Dann geht es zurück zum Platz. Hier hat Manni schon seine Rippchen dank Ludwig und Anna bekommen. Euch Beiden noch mal lieben Dank dafür. 

Ich mache aus dem Rest Pizzateig noch eine komplette Pizza aus dem Omnia Backofen. Selbst gemachte Pizzasoße, darauf Salami, Champignons und Käse. Lecker.

Ich lasse Elli und Wolfgang auch davon kosten. Im Gegenzug bekomme ich von Elli Zucchiniröllchen aus dem Omnia. Super lecker. Wir sind uns einig, das Teil wir öfter genutzt.

Danach wird noch ein wenig relaxt. 

Später kommt noch Besuch aber es geht dann auch schnell wieder rein.

13.02.2021 Puntas de Calnegre

Das wichtigste des Tages, Rolf hat Geburtstag

Aus der Ferne noch einmal herzlichen Glückwunsch

Nach einem schönen Sonnenaufgang wird es wieder ein sehr schöner Tag. Wolfgang möchte am Vormittag mal unsere Paneelen messen. Es stellt sich heraus dass eine Platte, die mittig von der Dachreling beschattet wird, kaum Leistung bringt. Da werden wir mit Ralf eine Lösung finden. Ab Mittag kommt Wind auf der uns an unserer Stelle aber nicht viel anhaben kann. Der Windschutz ist heute sehr gut. Elli hat eine super leckere Erbsensuppe gekocht. Wir werden zu sechst davon satt. Geli hat dazu noch ihren Obstsalat gemacht. Auch wieder lecker. 

12.02.2021 Puntas de Calnegre

Nicht nur die Sonne tut sich heute Morgen schwer. Auch Hubert und Siska kommen erst  nach Manni und Wilko an den Strand. Die beiden Hunde freuen sich tierisch sich zu treffen und sind sich dann auch super schnell einig sich gegen die beiden einheimischen Hunde zu verbünden. 

Den ganzen Vormittag und auch später noch ziehen immer wieder Nebelschwaben auf. Doch zum Strom holen reicht es gut. Gegen Mittag kommt Barbara. WIe viele hole ich meine Bestellung ab. Wäre vielleicht eine Idee vorne an der Entsorgung ein Schild mit der Telefonnummer für Whats App damit alle, auch neue, Gäste des Stellplatzes ihre Bestellungen zeitig aufgeben können. 

Wolfgang hat in der Zwischenzeit seine Räuchertonne angeheizt. Die Lachsforellen werden super. Einfach nur lecker und in Kombination von Ellis Kartoffelsalat mit Essig und Öl einfach nur Klasse. Wiederholungsbedürftig...

Nachmittags koche ich Kaffee und es gibt Kuchen. Abends kommen noch Ludwig und Anna mit einem großen Getränkeangebot. Wir können heute tatsächlich länger sitzen. Der Wind ist warm.

11.02.2021 Puntas de Calnegre

Heute wäre Altweiber aber es ist Pandemie

Es wird ein wunderschöner warmer und windstiller Sommertag. Ich mache schon früh Mittagessen im Omnia: Lachs mit Champignons und Tomaten in einer würzigen Käse / Sahnesoße mit Nudeln überbacken. Sehr lecker. 

Danach fahren wir zu Viert Fahrrad. Elli, Geli, Gerd und ich. Zuerst geht es durch die Treibhäuser zur Ziegenwiese. 13 Fahrzeuge stehen dort. Danach trennen wir uns. Geli und Gerd fahren am Strand entlang, wir nehmen die Straße. Wir treffen uns wieder am Coviran. In der Apotheke kaufen wir ein, danach fahren wir zum Coviran. Als wir raus kommen ist Gerd da, Geli drinnen. Wir haben sie nicht gesehen. Gerd und Geli laden uns zum Kaffee ein. Wir fahren dazu runter zum Lokal schräg gegenüber der Tankstelle. Gerd bestellt Spezialkaffee, der schmeckt gut. Lieben Dank dafür. 

Auf dem Rückweg fahren wir bis hinter die Treibhäuser vom Paloma zusammen, dahinter fahren Geli und Gerd den Berg hoch zum Stellplatz, wir fahren rechts Richtung alter Windmühle. Dort möchte Elli einen Ableger von einer Aloe Vera ausmachen. Doch die Pflanze weigert sich. Wir fahren unverrichteter Dinge zurück. Später fährt sie mit Manni mit dem Jimmy und Spaten dorthin. Sie kriegen tatsächlich einige Ableger aus der Erde.

So wächst unser Garten, später holt Manni noch wilden Lavendel. 

Wir haben mit unserem Besuch einen lustigen Nachmittag.

10.02.2021 Puntas de Calnegre

Es gibt ein schönes Morgenrot aber keinen wirklichen Sonnenaufgang. Die Hunde haben aber am Strand ihren Spaß.

Zur Mittagszeit kommt der Gemüsehändler. Auch Barbara wird Freitag wieder kommen. Die Sonne bleibt den ganzen Tag Mangelware, bringt aber so viel in unser Solar dass wir nicht moppeln brauchen. 

Unsere Batteriebestellung ändern wir heute noch einmal in eine 200 Ah LiFePO4, Zelltyp BCC, ab. Sie ersetzt eine 400Ah Blei-Gel-Batterie, somit unsere zwei je 67 kg Klötze mit ihren 21 kg.

Am Abend kommt Juan kassieren. Ich zahle auch schon obwohl wir noch nicht müssen. Ein Paket dass, lt Lieferant Montag zugestellt wurde, will Juan anhand der Trackingnummer kontrollieren. Danke dafür.

Zum Sonnenuntergang gibt es spektukaläre Wolkenbilder.

09.02.2021 Puntas de Calnegre

Heute ist Wasch- und Einkaufstag. Das Wetter ist entsprechend trüb. Wir starten schon um 8 Uhr. Der Waschsalon ist leer und wir können sofort starten. Wir haben Beide je zwei Maschinen. Getrocknet werden nur Bettwäsche und Handtücher, die Feinwäsche nehmen wir feucht mit. Die trocknen wir am Platz. Unterwegs, beim fotografieren der Pfisrichblüte treffen wir Ralf. Er erzählt mir schon einiges über die Lithium Batterien die er künftig anbietet. Ich bitte ihn zum Platz zu kommen damit Manni sich das auch anhören kann. Den Weg durch die Treibhäuser kennt er noch nicht und so fährt er hinter uns her. 

Am Platz wir erst ausgeladen. Die Feuchtwäsche hängen wir auf unsere Trockenständer. Ralf  beginnt dann auch Manni alles von den Batterien zu erklären. Wolfgang hört mit zu. Nachdem wir einen Festpreis ausgehandelt haben bestellen wir eine 180 Ah Lithium Batterie. Ralf wird sie im April bei uns am Wohnort verbauen da er dort noch einen anderen Auftrag hat. 

Danach putze ich das Gemüse für die Muscheln und Manni macht sie sauber. Elli hilft ihm dabei. Während das Gemüse kocht beginne ich mit Pizza. Ich mache eine Soße aus Tomaten die ich pikant würze. Als Teig habe ich fertigen Pizzateig vom Lidl genommen. Den Teig verteile ich mit Backpapier in 3 Pfannen. Die Soße auf den Teig und eine erste Lage geriebener Emmentaler darauf. Jede Pfanne bekommt einen anderen Belag. Es gibt Schinken, Champignons und Thunfisch, Schinken mit Ananas und Salami mit Thunfisch. Dann auf jede Pizza noch geriebener Mortadella. Jede Pizza wird knapp 15 Minuten gebacken. Alle drei Varianten kommen gut an. Am Ende sind wir alle gut satt.

08.02.2021 Puntas de Calnegre

In der Nacht regnet es wenige Tropfen. Das bindet leider wieder den Sand in der Luft der dann mit den Tropfen auch wieder auf unseren Fahrzeugen landet. 

Am Morgen gibt es ein super tolles Morgenrot mit den Wolken. Der Wind wird aber schnell wieder zum Thema. Am Nachmittag gibt es eine halbwegs windstille Zeit in der wir die Sonne genießen können.

07.02.2021 Puntas de Calnegre

Das wichtigste des Tages, Laura hat Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch kleiner Wirbelwind

Der Tag beginnt sonnig. Manni geht wie gewohnt mit Wilko an den Strand um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Das Tageslicht beim Sonnenaufgang ist jetzt wieder heller und das Bild mit Wilko vor der Sonne wird super. Als die Beiden zurück sind entschließt Manni sich heute den Saharastaub vom Dach zu entfernen. Nachdem ich alle Innenarbeiten erledigt habe kann ich ihm helfen. Er klettert die Heckleiter hoch, ich gebe ihm durch das große Heki den Putzstiel und das Wasser an. Auch die Kamera reiche ich hoch. Ich habe jedes mal ein mulmiges Gefühl wenn er oben ist und bin jedes mal heilfroh wenn er heil wieder unten ist.

Die Putzaktion bringt jede Menge mehr Ampere in die Batterien.

Ludwig und Anne fahren heute wieder nach Puerto Mazarron. Sie bringen uns Hähnchen und Rippchen mit. Manni mag die Rippchen lieber. 

Nach dem Essen sitzen wir kurz draußen aber dann kommen Wolken und Wind auf. Es wird kühl. Wir verlegen die Mittagspause in das Wohnmobil. Nachmittags ist es plötzlich total windstill, die Wolken sind weg und es wird schlagartig heiß. Da kann man toll draußen sitzen. Leider kommt nach einer guten Stunde der Wind zurück. Der soll morgen auch noch kräftiger werden. Siska holt Wilko noch mal zu einem Spaziergang ab. Renate, Hubert und Manni begleiten die Hunde. Hinter der alten Windmühle jagen die Hunde eine Katze. Der Besitzer ist da nicht erfreut drüber. Als alle zurück sind sitzen wir noch einen Moment zusammen. 

06.02.2021 Puntas de Calnegre

Der Tag startet nach einer kleinen Anlaufschwierigkeit sonnig. Im Vormittagsverlauf ist es auch windstill. Ich nutze das schöne Wetter zum Bettenabziehen und Putzen. Bei Sonnenschein macht das einfach mehr Laune. In der Nacht kam jede Menge Saharastaub runter. Das Tuch vom Tisch abwischen ist dunkelrotbraun. Da diese Wetterlage noch bis Montag angesagt ist bitte ich Manni heute noch nicht auf das Dach zu gehen. Ich habe einfach immer Angst wenn er da hoch geht. Ich traue es mir selber aber auch nicht zu. Gegen Mittag kommt wieder kräftiger Wind auf. So bleibe ich bis zum Kaffee lieber drinnen. Dann geht es vom Wind her in der Windschutzecke bei Elli . Da können wir gut Kaffee trinken. Geli und Gerd kommen als erste dazu, dann noch Renate und Hubert. Ich folge aber bald Manni nach drinnen. Ich möchte Mönchengladbach gegen Köln gucken. 

Dann kommt Ludwig noch klopfen. Er fragt ob wir morgen wieder Hähnchen möchten. Gar nicht darüber nachgedacht. Na klar. Lieben Dank für das Fragen.

Wilko macht während des Fußballspiels wieder das bekannte Theater. Irgend etwas an meinem Verhalten stört ihn. Ich gucke über Tab, er hört nichts davon außer meinen Geräuschen. Das scheint es zu sein. Das Spiel geht übrigens 1:2 verloren.

 

05.02.2021 Puntas de Calnegre

Das Wetter heute so lala. Der Wind kommt den ganzen Tag aus den Bergen. Es ist aber nicht wirklich kalt. Wolfgang holt heute vormittag 6 Doraden die wir dann am Nachmittag braten. Die waren super frisch und lecker. Abends wird es dann doch schnell kühl so dass Manni und ich schon zeitig rein gehen.

04.02.2021 Puntas de Calnegre

Von Sonnenaufgang heute keine Spur. Windstill, oft Nebel aber die Sonne die durchkommt reicht. Vormittags will Hubert wieder seine große Hunderunde machen. Siska ist jetzt Wasserträgerin, wie Manni. Ich bin gerade beim Kochen. Heute gibt es Bratwurst, Kartoffel und Brokkoli. Elli und Geli gehen zu ihrer Runde los. Wir sind gerade mit dem Essen fertig und auch mit dem Spülen da sind die beiden schon zurück. Elli hat ein Problem am kleinen Zeh. Aber unterwegs hat sie eine gelbe Margerite gesehen, die will sie unbedingt holen und fährt mit dem Auto dorthin. Unser Blumenbeet wächst. Nachmittags hat sie für sich und Wolfgang Pizza in der Pfanne gemacht. Ich darf von beiden Sorten, Hawai und Thonno, kosten. Super lecker. Pizza in der Pfanne werde ich auch mal probieren,.

Nachmittags können wir gut draußen sitzen. Teils neblig, teils sonnig aber nicht kalt.

03.02.2021 Puntas de Calnegre

Teils Wolken, teils Nebel, aber insgesamt ein schöner Tag. Elli und ich machen eine kleine Fahrradtour, nur 10 km aber immerhin etwas.

Mittags gibt es den Rest Blumenkohlauflauf von gestern. Siska spielt mit Manni und Elli macht Wilko los. Er soll mitspielen. Als die beiden Hunde sich anknauzen und Wilko die Nase um die Hälfte einfährt bekommt Elli Angst und bringt Wilko zurück. Das war aber ein normales Hundeverhalten. Wilko hat Siska in die Schranken gewiesen und sie hat es akzeptiert. Dann höre ich einen Rasenmähermotor und sage sofort Ralf kommt. So ist es auch. Er kommt aber so tief über den Platz und der Stromleitung dass ich weg gehe. Ich kann sowas nicht mehr sehen seit ich in Cullera den Flieger in der Stromleitung habe landen sehen.

Nachmittags gibt es Kaffee aus meiner neuen Warmhaltekanne die heute geliefert wurde. Sie hält was versprochen wurde, sie leckt und kleckert nicht. 

Am Nachmittag kommt Ludwig noch von seiner Fahrradtour vorbei und später kommen Hubert und Renate. Sie bringen Sekt und Popkorn mit. 

02.02.2021 Puntas de Calnegre

Es wird wieder ein toller Sommertag mit kaum Wind, super.

Manni trifft zum Sonnenaufgang wieder Hubert mit Siska am Strand. Auch die Nachbarshunde wollen dorthin. Da sind die Beiden sich aber sowas von einig, ihr wohnt zwar hier  aber jetzt haben wir das Sagen...Die einheimischen Hunde verziehen sich, die kommen wieder wenn die beiden Machos weg sind.

Ich will gerade mit meinem Blumenkohlauflauf anfangen als Elli wieder am Rundbeet arbeitet. Ihr ist in der Nacht die Idee gekommen den Kreis zu beleuchten. Lichterketten haben wir ja nun über. Ich helfe und säge Bambusstangen in passende Längen. Elli haut vorher Löcher um den Kreis in denen sie dann die Bambusstücke reinhaut. Daran befestigen wir dann eine Lichterkette. Mal sehen wie das heute Abend wirkt. 

Den Blumenkohlauflauf gibt es dann etwas später, er schmeckt super. 

Am Nachmittag schleppt Manni noch einen Kaktus an. Der wird auch noch eingepflanzt. 

Dann kommt Ludwig. Er bringt mir eine 0,5er Büchse Veltins mit als Schuldenbegleichung von Anna. Hier stehe ich etwas auf dem Schlauch. Welche Schulden? So langsam glaube ich es zu wissen. Anna, das war doch nur eine 0,33er...Jetzt bin ich ja wieder im Rückstand...

Später kommt noch Hubert mit Siska. Sie animiert erst mal Wolfgang zum Spielen. Ich kriege es auch mit ihr hin. Sie fasst nicht so nach wie Wilko es in jungen Jahren gemacht hat.

01.02.2021 Puntas de Calnegre

Es wird heute ein richtiger Sommertag. Es gibt über Mittag wieder viel Wind aber da lässt sich bei der Wärme gut mit leben. Manni trifft am Morgen Hubert mit Siska am Strand. Die Hunde kommen gut klar und bieten schöne Fotomotive.

Wolfgang beginnt schon früh den Lichterbaum abzubauen. Manni hilft ihm. Als der Baum weg ist beginnt Elli direkt mit der Umgestaltung der Fläche. Ich beginne erst mal damit unser Mittagessen zu richten. Später rupfen wir zusammen Unkraut aus. Aber die Hauptarbeit erledigt Elli. Ich kümmere mich weiter um das Essen für Manni und mich. Nachdem Elli meinen roten Busch und unsere Bartnelken eingepflanzt hat fragt sie Manni ob er mit ihr noch Steine holt. Doch ich lege Veto ein, mein Gulasch ist fertig und wir essen erst. Danach legen die beiden los. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Elli hat da ein Händchen für.

Als wir gerade alle Pause machen wollen kommen Ralf und Sabine an. Es gibt viel zu erzählen und noch Fragen zu klären. Dann erzählt Ralf noch diverse Dinge aus seiner Zeit als Autohändler und wir kommen teils nicht mehr aus dem Lachen heraus. Wir haben einen sehr schönen Nachmittag.