16.09.2021 Waidhaus

Das wichtigste des Tages Christel hat Geburtstag

bleibe gesund und und noch mal herzlichen Glückwunsch

Heute ist das Wetter bescheiden. Wir fahren schon früh zum Einkaufen. Wir fahren bis Weiden, hier gibt es Lidl und Baumarkt. Wir haben uns halt Angebote vom Lidl rausgesucht. Einen Hagebaumarkt gibt es hier auch und wir tauschen Gas im Baumarkt . Dazu holen wir noch diverse andere Sachen.  Das Wetter, Nieselregen, ist perfekt für sowas. Gegen 11:45 Uhr sind wir zurück. Wir essen Weißwurst mit Brezel und danach Mittagspause. 

Am Nachmittag kommt noch die Sonne durch. Ich bezahle bei Hermans Schwiegermama und nehme  noch

5kg Kartoffeln sowie noch weitere 10 Eier mit. Hermann, war wieder toll bei dir.

15.09.2021 Waidhaus

Das Wetter soll heute wechselhaft sein. Wir haben aber nur wenige Tropfen. Somit bis zum Abend trocken. Am Vormittag kommt eine kleine Katze rangeschlendert. Sie meint sich bei uns einschleimen zu müssen. Das findet Wilko überhaupt nicht lustig. Er bläst seine Backen auf, hat aber gegen diese kleine Katze keine Chance. Sie kommt weiter auf uns zu und schmust um meine Beine. Dann springt sie in unsere Garage, Wilko macht sich kampfbereit, kann aber dann nicht mehr. Er legt sich unter unsere Garage und beobachtet die Katze, und sie ihn.

Manni will sie wegtragen. Sie findet das toll. Sie klettert an ihm hoch und schmust in seinem Nacken. Dann gelingt es doch sie weg von Wilko zu bringen. Manni besorgt noch Nüsse 

Am Nachmittag treffen wir Sandra. Eine 8 Jahre alte Kuh die auf dem Hof Freigang hat. Danach machen wir noch schöne Hofbilder. Ziegen, Katzen Hühner, Hund und Kühe. Hier verträgt sich alles

14.09.2021 Waidhaus

Das Wetter ist super. Wir gehen heute Morgen den Weg bis Frankenreuth zum Briefkasten. Am Briefkasten macht Wilko fast schlapp. Wir machen eine Pause für ihn. Wir werfen  im Briefkasten unsere Briefwahlunterlagen ein. Wir haben alles gemacht um unsere Stimme abzugeben. Möge die wahlstärkste Partei das beste für uns Bürger möglich machen. 

Zurück am Platz erst mal Ruhe für alle. Wilko schmeißt sich sofort in den Schatten. 

Ich koche heute Hühnerunterschenkel mit Erbsen und Möhrchen sowie Kartoffeln. Ich werde hier noch mal Kartoffel und Eier kaufen. 

Wir haben uns heute mit Christa und Rolf kurz geschlossen. Der Plan ist Sonntag Welpe besuchen, dann Augustusburg anfahren, Montag dann Altenburg  Treffen mit Rolf und Christa. Wir freuen uns darauf euch zu treffen. Dienstag soll es dann nach Friedrichsbrunn gehen. 

 

13.09.2021 Waidhaus

Wir starten heute sehr früh. Manni hat einen Berger in Neumarkt gefunden. Das ist Strecke zurück und später wieder vor. Die haben aber auch Werkstatt. Dumm gelaufen. Telefunken haben die nicht. Wir kaufen einen gängigen Camper TV. Montage?  Ich gucke mir alles genau an, gehe auch noch 2 mal zurück ins Wohmo ausmessen. Passt alles. Er ist etwas größer aber die Normplatte hinten passt. Das wichtigste, er hat die Bedienelemente Rechts. So können wir auch bei Ausfall der Fernbedienung schalten. Und er passt super auf Saschas Halterung. Alles richtig gemacht, bis ich am Nachmittag sehe dass es die Fernbedienung für unseren alten für knapp 10 Euro zu kaufen gibt. Dann kriege ich halt demnächst hinten auch einen Fernseher.

Dann geht es nach Waidhaus zum Hermann. Wir parken diesmal unten auf der Wiese. Haben hier einen super tollen Platz mit viel Abstand. Das war hier ein Corona Hotspot und die haben daraus gelernt. Es ist Klasse nicht eingepfercht zu sein. Manni baut direkt den Wäscheständer auf damit ich die noch nasse Wäsche von gestern trocknen kann. Die ist auch ratz fatz trocken. Der Westwind macht es. Den Rest relaxen wir. Hermann bringt uns noch unsere Briefwahlunterlagen die wir uns hier her schicken haben lassen. Lieber Hermann, noch mal vielen Dank für diesen Service. Jetzt können wir unsere Stimmen abgeben, ob das richtig sein wird sei mal dahingestellt, wir haben aber wenigstens unsere Möglichkeit der Wahl wahrgenommen. Morgen gehen unsere Wahlzettel in den Briefkasten. Egal was ihr wählt, jede Stimme zählt.

 

12.09.2021 Auerbach

Wir kommen heute zeitig los. Uns begleitet bis kurz vor dem Ziel ein leichter Nebel. Nach einer entspannten Fahrt am Sonntag kommen wir schon vor zehn am Stellplatz an. Wir müssen erst mal etwas das Grundstück hochfahren damit andere Camper abfahren können. Danach dürfen wir auf einen befestigten Stellplatz direkt neben dem Brunnen. Der Betreiber ist ein wenig im Stress wegen An- und Abfahrt. Aber wir kommen nett mit ihm ins Gespräch. Ich sage ihm dass ich gestern eine eMail wegen Waschmaschine geschickt habe. Das hat er schon richtig eingeordnet. Als ich ihn frage wo sie steht schäkert er mit mir rum. "Das sage ich nicht" Ich direkt "OK, habe ich Arbeit gespart". Dann geht er neben den PKW Unterstand und deckt eine grüne Abdeckplane ab. Tatsächlich, da steht jetzt, im Freien, eine Waschmaschine. Die ist sogar sauber. Pro Waschgang 3,50 Euro. Ich mache eine 60° und zwei Pflegeleicht. Die erste Maschine bekomme ich komplett trocken, Von der zweiten nur einige Teile. Die dritte wird in die Wanne gepackt. Meine leichten Oberteile hänge ich auf Bügel in die Dusche. Manni hat noch Gurte in der Garage gespannt damit ich weiter trocknen kann. Da hänge ich aber nur Socken auf. Alles andere kommt morgen in Waidhaus beim Hermann am Trägerhof auf die Leine. 

Nachmittags macht Manni den Fernseher an. Plötzlich geht die Fernbedienung nicht mehr. Natürlich erste Vermutung, Batterien alle. Zwei Mal neue Batterien eingelegt, auch auf Haltbarkeit geachtet. Nichts geht. Bedienungsanleitung rausgesucht. Unser Fernseher hat am linken Rand ein Drehrad mit dem man manuell schalten kann. Die Halterung ist aber starr am oberen Fach angebracht. Da passt von keinem von uns die Hand dahinter. Wir gehen erst mal rüber zum Essen. Der Chef hat Schnitzel mit Salat und Kartoffelsalat gemacht. Alles sehr lecker und gut. Zurück am Wohnmobil räumen wir erst mal alles ein und ich hole die letzte Wäsche vom Ständer. Dann schraubt Manni den Fernseher ab. Jetzt kann ich das Drehrad an der linken Seite bedienen und tatsächlich Kanäle schalten. WIr sichern den abgeschraubten Fernseher für heute Abend erst mal mit einem Gurt. Wahltriade, zum Glück keine Orange Partei. Meine Idee Saschas Halterung durch Unterlegscheiben links weiter raus zu holen damit eine Hand das Rad bedienen kann. Wir werden morgen im Baumarkt schauen. Und ich werde googlen ob es eine neue Fernbedienung gibt. Manni ärgert sich total. Jetzt hat er Spanngurte für meine Wäsche in der Garage gespannt und genau dann werden welche woanders benötigt. Alles gut, hat doch funktioniert.

11.09.2021 Merkendorf

Schlimm, der 11.09.2001 jährt sich zum 20. Mal

Aber das wichtigste des Tages

Gudrun hat Geburtstag. An dieser Stelle

noch einmal herzlichen Glückwunsch

Wir machen heute einen lauen Tag. Ich fahre vormittags in den Bioladen im Ort. Aber da gibt es nichts was ich brauche. Zurück am Wohnmobil widme ich mich der Zubereitung des gestern beim Metzger gekauften Schäufele. Ich habe mir ein original fränkisches Rezept rausgesucht. Das einzige was mir fehlt ist Porree und Sellerie. Das ist aber, lt. Rezept, kein Muss. Die Schäufele passen so gerade in den Omnia. Nach einer guten Stunde kann ich sie etwas zerkleinern so dass sie besser in die Form passen. 

Das Ergebnis ist einfach nur super und sau lecker. Knödel habe ich nicht gemacht, dafür Kartoffel und Speckbohnen. Hat auch super dazu gepasst. 

Am Nachmittag fährt Manni nach Wolframs-Eschenbach. Der Stellplatz lässt ihm keine Ruhe, ist aber immer noch knacke voll. Er hatte die Hoffnung dass wir dort morgen zum Waschen hin können. Ich glaube, das wird nichts. 

Entgegen den Vorhersagen haben wir heute wieder einen trockenen Tag mit mehreren Sonnenstunden. Wir genießen den Tag.

10.09.21 Merkendorf

Wir haben eine kurze und stressfreie Anfahrt Doch unser Wunschplatz in Wolframs-Eschenbach ist schon um 10:30 Uhr voll. Da haben wir keine Lust uns an zu stellen. So fahren wir die 4 km bis Merkendorf. BeI der Anfahrt merken wir dass wir hier letztes Jahr schon waren. Viel schöner der Platz. Man hat Platz ohne Ende. Super.  Wir essen am Strandplatz Currywurst und Manni spendiert mir einen  Eisbecher. Ist ein Entschuldigungsbecher. Angenommen und verziehen.  Joschi jetzt fast 4 Wochen alt.

09.09.21 Aichstrut Welzheim

Das wichtigste des Tages Unsere Nora ist 16 

Nochmal herzlichen Glückwunsch

Unser erstes Enkelkind wird flügge. Das ist jetzt  schon ein junges Mädchen. In dem Alter war ich schon mit Manni zusammen. So geht die Zeit. Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles erdenklich Gute.

Wir fahren heute nach Aichstrut an den Aichstrutstausee. Dort finden wir einen schönen Stellplatz. Der Badebetrieb am See ist heute nicht so toll. So können wir auch auf einem Platz ohne Wohmo Kennzeichen parken. Aber ein super schöner Platz. 

08.09.2021 Mössingen

Die Nacht war sehr kalt. Heute Morgen nur 3° draußen. Doch nachdem die Sonne da ist geht es wieder rapide rauf mit den Temperaturen. Wir starten kurz nach 9 Uhr. Die Fahrt ist stressfrei. Um 10:45 Uhr kommen wir am nächsten Stellplatz an. Wir haben wieder viel Glück und bekommen einen schönen Eckplatz. Nach dem Aufbauen machen wir einen Gang in den Ort. Der gefällt uns aber nicht so wirklich. Haben da schon schönere gesehen. Unsere Wohmotür zeigt nach Süd Osten. Dadurch bekommen wir am Nachmittag unseren eigenen Schatten. Da lässen sich die 29° heute aushalten. 

07.09.2021 Völlenbach

Heute geht die Fahrt über tolle Wege. Die schönste Strecke geht über die Deutsche Uhrenstraße  und das Simondswaldtal. im Zweitälerwald. Einfach nur Klasse. Dafür ist Furtwangen, eigentlich unser Ziel, eine Enttäuschung. Der erste Platz an einer Sportanlage ist nichts, der zweite, zentrumsnah eine Katastrophe. Ein kleiner Parkplatz zwischen Wohnhäusern, der ist natürlich von Bewohnern belegt. Na gut, wenn die Stadt uns nicht will fahren wir weiter. Wir fahren den Stellplatz in Vöhrenbach an. Hier stehen zwei britische Fahrzeuge. Wir bekommen aber den ersten Eckplatz. Gut für Wilko mit Schatten der Büsche. Im Laufe des Tages fahren die Briten weg. WIr machen einen Gang in den Ort. Eigentlich wollten wir essen gehen, die Lokale machen aber erst abends auf. So hole ich beim Metzger Maultaschen und Bratwurst. Super lecker aber zu viel. So haben wir morgen noch einmal Mittagstisch. Den Nachmittag genießen wir am Wohnmobil. Die alten Leute aus dem Pflegeheim werden um den Weg geführt. Viele können es mit ihrem Rollator auch alleine. Auch junge Leute nutzen die Bänke. Eine Gruppe bleibt länger und konsumiert Energie Drinks. Eine Dose  bleibt danach, Manni holt sie. 25 Cent sind der Jugend nichts wert. Am späten Nachmittag kommen noch einige Rentnergruppen zum Boule spielen. Ist schön zu sehen, Spielplatz, junge Leute, Mittelalter und Seniorenheim. Das funktioniert.

06.09.2021 Lahr/Schwarzwald

Stellplatzbeschreibuung

Heute Morgen steigt der rote Ball wieder pünktlich hoch. Ich habe ihn nicht fotografiert. Dafür das Frühstück der besonderen Art unserer Übernachbarn. Wir sind zeitig fertig und starten zur Abfahrt. Manni kriegt das super hin. Unten steht ein städtisches Auto und zieht vor damit wir rechts rum kommen. Jetzt geht es nach Navi weiter und rats fatz sind wir in Frankreich. Zum Glück keine Maut aber wir haben auch unsere tote Winkel Schilder nicht mit. Eine Motorradstreife sieht uns, macht aber nichts. Nach gut 30km kommen wir zurück nach Deutschland. Glück gehabt. Danach die Fahrt verläuft problemlos. Unterwegs machen wir Einkäufe, Gas beim Obi, viel zu teuer, Lunge für Wilko im Fressnapf, war reduziert, ich habe den Bestand aufgekauft, waren nur noch 4 Beutel. Günstiger als bei uns. Danach noch zum Lidl, Vorräte auffüllen. Jetzt haben wir wieder einige Tage Ruhe. An unserem neuen Standort erinnert uns erst mal nichts, wir waren aber 2017 schon einmal hier. Es ist heute so heiß dass wir uns den ganzen Tag im Gebüsch hinter uns verkriechen. 

05.09.2021 Dörrenbach

Stellplatzbeschreibung

Der Tag startet wieder mit einem schönen Sonnenaufgang. Manni fährt noch mal ein Stück den Berg runter, ist aber schnell wieder zurück. Heute reisen jede Menge ab. Doch bis zum Abend füllt der Platz sich wieder.

Wahrend ich unseren Gulasch für heute koche probiere ich die Muffins Form für den Omnia aus. Der Teig reicht für 2x backen. Also 12 Muffins. Die schmecken uns super nachmittags zum Kaffee. Die restlichen werden in den nächsten 2 Tagen vernichtet. Abends kommt noch ein tolles Fahrzeug an. Es kommt links den Wanderweg hochgekrabbelt. Man hört schon von weitem die schwere Maschine. Das Teil macht was her. Ist sicher 4m hoch. Die Ortsdurchfahrt wäre damit kaum möglich. Es ist das erste Mal das jemand Manni in den Alkoven gucken kann...

04.09.2021 Dörrenbach

Der Tag startet mit einem schönen Sonnenaufgang. Manni fährt runter ins Dorf und ich bereite das Mittagessen vor. Er kommt mit tollen Bildern zurück. In der heißen Mittagssonne ist Faulenzen angesagt. Am Nachmittag kommt der Weinbauer. Anschließend haben wir in einer 5er Runde eine Weinprobe gemacht. 

Es war ein gemütliches Zusammensitzen. Mit dem tollen Blick schmeckt der Wein noch mal so gut. 

03.09.2021 Dörrenbach

Stellplatzbeschreibung

Wir starten heute morgen um 8 Uhr. Ist genau die richtige Entscheidung. Wir kommen um 9:50 hier an und es fahren einige weg. Auch der Wohnmobilist auf dem schönsten Platz. Wir ziehen direkt um und haben nun einen Premium Platz mit einem super Blick über das Rheintal und bis in den Schwarzwald. Meinte heute ein Nachbar das müssten aber die Vogesen sein. Die liegen aber weiter westlich. Er meinte dann wir sind doch im Harz, haben alle herzlich gelacht. Waren sehr nette Kontakte heute hier. 

Die Anfahrt hier auf den Berg war nicht ohne. Die Ortsdurchfahrt ist schon sehr eng. Wir sind das größte Fahrzeug hier, haben es aber geschafft. Manche Anwohner haben schon bang geguckt. Hier werden wir über das Wochenende bleiben und erst Montag weiterfahren, Dann können wir wieder einkaufen. Das Wetter ist einfach nur perfekt. Fast schon zu warm. 

02.09.2021 Bexbach

Stellplatzbeschreibung

Wir haben heute nur einen kleinen Sprung und sind schon früh hier. Wir finden einen sehr schönen Eckplatz im Grünen. Hier hat Wilko Platz und fühlt sich wohl. Nach dem Aufbau und Mannis Fototour machen wir eine Runde. Einen Bäcker in der Nähe finden wir nicht aber man kann super gut mit dem Hund gehen. Der Platz gefällt uns. Trotzdem werden wir morgen weiter fahren. 

01.09.2021 Düppenweiler

Das Wetter wird immer besser. Elli und Wolfgang starten früh. Wir hoffen genauso für die Beiden wie für uns dass wir alle gut durchkommen. Unser erstes Ziel ist der Berger in Bengel. Im letzten Moment sehe ich das Berger Schild. Der Verkäufer sagt uns nachher das was Manni schon vermutet hat. Die Werbefirma kann nicht liefern. Die sind hier seit 19 Wochen am Start. Die Möbel Firma gibt es nicht mehr und die Kasse mit der Gas Max funktioniert auch noch nicht. So müssen wir, für verschiedene Artikel, zwei Zahlungen machen. Wir kaufen einen Spanngurt, doppelseitiges Klebeband, 3 LED Leuchtmittel, eine Salatschleuder und noch eine Omnia Muffinsform. Danach geht es weiter zu unserem Winzer nach Kesten. Renate ist da, sie hatte im April auch einen Fahrradunfall  und hat einen Schaden an der Hand. Wir klönen eine Zeit und dann wird der Wein verladen. Danach geht es weiter nach Schweich zum Lidl. Ich brauche nicht viel, will aber noch rüber zum Aldi. Manni dauert der Fußweg zu lange. So fahren wir mit dem Wohnmobil rüber. Die haben heute tatsächlich die Regen Stiefeletten. Es gibt nur blau und schwarz. Ich nehme blau.

Dann geht es zur Grenztankstelle in Wasserbillig. Wir fahren anschließend ein Stück durch Luxemburg, erst über die A1, dann über Grevenmacher zurück nach Deutschland. Wir kommen über die A8 und dann nach Düppenweiler. Hier stehen heute mehrere Wohnmobile. Wir können uns auf den linken ersten Platz stellen.  Unsere Eingangstür bleibt dadurch frei. Wilko kann gut liegen, er meckert aber auch nur noch wenig.

Und 5 Euro, das ist einfach in der heutigen Zeit genial.

31.08.21 Enkirch

Heute Morgen entdeckt Elli in unserem Aldi Prospekt Gummi Stiefeletten. Die gab es seit gestern. So fahren wir beide noch einmal zusammen los. Doch leider sind keine Stiefeletten vor Ort. Ich frage die Kassiererin ob schon alle ausverkauft sind. Nein, sie wurden nicht geliefert und sollen jetzt Mittwoch oder Donnerstag kommen. Das hört man in den Läden immer öfter: Wurde nicht geliefert. Wilko bekommt von den neuen Kaustangen eine ab. Wolfgang lädt den Suzuki schon auf und fährt von den Keilen. Die waren, nach zwei Wochen und viel Regen in den letzten Tagen, schwer eingesackt. Die Beiden wollen morgen früh zeitig los, so Willi auch zeitig nach Hause kommt.

Zurück am Platz koche ich unsere RIndfleischsuppe. Als wir gerade essen wollen kommt Ralf. Da gibt es natürlich erst mal ein Hallo und es wird erzählt. 

Heute kommen wieder jede Menge Flusskreuzfahrer vorbei. Am Abend besuche ich mit Wilko noch Sabine.

Wir werden morgen gegen 8:30 Uhr starten, dann entsorgen und versorgen und dann als erstes in Bengel den Berger Shop besuchen. Danach geht es nach Kesten zu unserem Winzer und dann nach Schweich zum Einkaufen. Danach geht es weiter nach Wasserbillig zur Tankstelle und dann wollen wir Düppenweiler anfahren. Hier waren wir 2012 zuletzt mit Lothar und Christel lt. unseren SP Tipps.

30.08.2021 Enkirch

So langsam wird das Wetter besser. Es gibt noch viele Wolken aber es kommt auch wieder Sonne. Unsere Batterie kommt damit super klar. Das niedrigste an Leistung war in diesen Schlechtwettertagen 83% Batteriekapazität. Das Solar hat viel gebracht. Auch bei ganztägigem schlechten Wetter. 

Manni fährt heute mit Elli einkaufen. Wir haben nur wirkliche Kleinigkeiten, sähe wahrscheinlich anders aus wenn ich mitgefahren wäre. Elli kauft noch einiges für Spanien ein. Mittwoch wollen wir weiter. Die Beiden Richtung Spanien, wir noch weiter in Deutschland. 

29.08.2021 Enkirch

Noch ein kurzes Resümee zum gemeinsamen Urlaub mit Jutta und Herbert. Hat wieder Spaß gemacht mit euch. Leider war uns das Wetter nicht immer gut gesonnen. Wir wünschen euch Beiden einen guten Start in die erste Arbeitswoche, guckt dass eure Erholung nicht direkt wieder flöten geht.

Hier setzt sich heute das schlechte Wetter von gestern weiter fort. Wie Sonntags üblich fahren heute viele wieder weg. Mittags holen wir uns ein Fischbrötchen und dann ziehen wir uns erst mal ins warme Wohnmobil zurück. Nachmittags sitzen wir zum Kaffee wieder gemeinsam draußen. Am frühen Abend wird es aber wieder ungemütlich so dass wieder jeder in sein Wohmo geht. 

 

28.08.2021 Enkirch

Das wichtigste des Tages

Manni hat Geburtstag

Bitte bleibe gesund

Der Tag geht nach einer verregneten Nacht mit Regen weiter. Manni bekommt ein Geburtstagsständchen. Danke dafür noch mal an Jutta, Herbert, Ulla, Ludger und Daniela. Wir fahren runter nach Enkirch. Hier treffen wir Elli und Wolfgang. Beim Keile auffahren sacken diese in der feuchten Wiese bis zur Hälfte ein. Es gibt erst mal viel zu erzählen. Wir haben noch eine Schwarzwälder Kirschtorte mitgebracht. Die wird zum Kaffee gut angenommen. Da hat der Hersteller nicht mit dem Kirschwasser gespart. Sehr lecker. Willi  ist erst mal etwas unsicher mit Wilko. Der muckt aber gar nicht und später hat Willi auch wieder seinen Frieden mit Wilko geschlossen. 

Wir klönen noch gemütlich bis zum Abend. Dann wird es aber sehr kühl und jeder geht rein.

 

27.08.2021 Oberbrombach

Das Wetter spielt einfach nicht mit. Es regnet viel und ist ungemütlich. Nachmittags wird es leicht besser. Abends gibt es den legendären Spießbraten. Wir trinken heute einen auf Mannis Geburtstag. Der ist zwar erst morgen aber Jutta und Herbert sind morgen zu Hause eingeladen und Ulla und Ludwig müssen Sonntag Daniela heim bringen, vorher ist noch Wäsche angesagt. So werden wir alle morgen weiterfahren. 

Den Spießbraten essen wir auf der Terrasse vom Camper Saloon. Nachher können wir noch auf der kleinen Terrasse der alten Hütte sitzen. 

26.08.2021 Oberbrombach

Heute ist wieder Ortswechsel. Schön mal wieder hier zu sein. Hanne ist bei unserer Ankunft da. Leider ist das Wetter recht kühl. Am späten Nachmittag kommt die Sonne kurz durch. Herbert fragt ob Grillwürste da sind. Wir haben alle genug und er feuert oben den Grill an. Es setzen sich alle oben an das Feuer, wir lassen es. Wir sind noch bis Anfang Oktober unterwegs und müssen unsere Klamotten nicht jetzt verräuchern. Alles gut.

 

25.08.2021 Bad Sobernheim

Manni fährt in den Ort Bilder machen. Später spielen wir alle noch und es gibt ein tolles Abendrot. Heute haben wir uns entschlossen zu Wilko einen Leonberger Welpen dazu zu nehmen, Wir hatten heute Kontakt zu der Züchterin. Der Hund ist ein Sachse und kommt aus dem Erzgebirge. Der Wurftermin war der 16.08.. Wir dürfen ihn am 20.09. das erste Mal besuchen. Im November können wir ihn dann abholen. Wir werden ihn Joschi nennen. Hier auf dem Bild 8 Tage alt.

24.08.2021  Bad Sobernheim

Wir starten heute früh. Zuerst an einer Tankstelle in Bad Kreuznach für 1,339 tanken. Dann zum Globus Gas holen. Doch der Automat hier hat keine grauen 11 kg Gas Flaschen. Auch im Markt gibt es keine. Zurück kommen wir am Bauhaus vorbei. Hier bekommen wir die Gasflasche für 16 Euro.

Dann geht es zum Stellplatz. Wir haben alle drei schöne Standplätze. 

23.08.2021 Ockenheim

 

Fina 2008 bis 2021, die Hovawarthündin unseres Sohnes, ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen
Fina 2008 bis 2021, die Hovawarthündin unseres Sohnes, ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen

Diese traurige Nachricht hat uns heute Abend erreicht. 

Unser Tag heute war für mich heute mit Arbeit gefüllt. Morgens gleich die Betten abgezogen, danach Waschen. Das hat aber gedauert. Für 60° 2 Stunden, eine Maschine mit Bettwäsche, eine mit Handtüchern und Leibwäsche. Dann noch zwei Maschinen Pflegeleicht, eine hell und eine dunkel. Die liefen aber auch jeweils 1 Stunde und 59 Minuten. Sehr zum Ärger einer niederländischen Dame die auch waschen wollte. 

Die gewaschene und getrocknete Bettwäsche habe ich gleich wieder aufgezogen. 

Mittags haben wir gegrillt. Fast den ganzen Tag war es trocken, trotz teils sehr dunkler und bedrohlich aussehender Wolken. Doch am späten Nachmittag erwischt es uns doch wieder. Ein kurzer, kräftiger Schauer treibt uns kurz rein und unterbricht unser Triominos Spiel. Doch nach einer Viertel Stunde können wir wieder raus. Jutta trocknet alles ab und Daniela freut sich uns wieder mit Spielsteinen versorgen zu können. 

22.08.2021 Ockenheim

Heute geht es weiter. Wir haben reserviert. Mit 3 Fahrzeugen fast ein Muss. Ist zu Coronazeiten halt so. Wir wollen in die Winzerhalle zum Essen, Leider Betriebsferien. So kommen wir auf die Bahnhofsgaststätte. Das Essen ist gut. Wir sind alle zufrieden. Zurück am Platz leben wir mit Schauern. Was ist das für ein Sommer. 

21.08.2021 Bad Marienberg

Heute Ausflugsmöglichkeiten. Einige gehen zu Fuß in den Ort, andere mit dem Fahrrad. Ein Teil bleibt auch am Platz. Das Wetter, bescheiden. Abends haben wir einen Tisch im Restaurant zur Sonne. Hier findet jeder ein gutes Essen. Der Hinweg war easy, zurück geht es gut bergan. 

Abends sitzen wir noch zusammen. Leider kommt wieder Regen auf.

Das Resümee des Treffens, einfach schön. Wir haben viel gelacht und vor allem, wir haben uns wiedergesehen. Das war toll. Wir hoffen dass das nächste Treffen, geplant im Harz , genauso toll wird.

Hier noch mal Dank an Hajot für die Organisation. 

20.08.2021 Bad Marienberg

Wir machen heute eine kleine Wanderung zum Wildpark. Der Weg dorthin ist schon heftig steil. Paula wird vom Herrchen im Rucksack getragen. Wilko will Poldi nicht nachstehen und  geht gut mit. Oben angekommen besteigen Sedat und Hajot den Aussichtsturm. Zum Besuch von Mannis Hütten Stadl müssen wir noch bis 14 Uhr warten. Das wird aber mit gutem Essen belohnt. 

Auf dem Rückweg lebt unser Wilko noch mal auf, er will Poldi immer folgen. Jetzt kann auch Paula ihre kleinen Beine bewegen. Auf dem Rückweg werden wir auf den letzten Metern nass. Wir flüchten unter unsere Markisen und werden hier schnell von steigenden Pfützen, die flächendeckend werden, eingeholt. Da stellt sich die Frage warum der Betreiber hier seit 2015 nicht was geändert hat. Das Problem war damals schon bekannt. 

Nach dem Regen sitzen wir alle an Hajots Wohnmobil zusammen. Es ist hier höher und trocken. 

19.08.2021 Bad Marienberg

Das wichtigste des Tages

Unser Leo ist jetzt Schulkind. Wir wünschen Dir viel

Erfolg auf Deinem weiteren Weg

Heute beginnt unser Treffen in Bad Marienberg. Als wir ankommen dämmert uns dass wir hier schon mal waren. Das war 2015. 

Wolfgang und Monika sind schon da. Unsere zwei Laika Besatzungen kommen auch zeitnah. Dann geht es Schlag auf Schlag. Erst Hajot mit Margit, dann Otti mit Ingrid, Dann Karl Heinz und dann Sedat mit Moni. Schön alle wieder zu sehen. LeIder ist uns das Wetter nicht hold und der Platzwart hat Datum und Tag verwechselt. So haben wir leider nicht den versprochenen Pavillion. Zum Grillen Abends doof, es regnet. Wir kriegen es aber mit den Markisen hin.

18.08.2021 Büdingen

Wir starten früh und sind dann auch schon kurz vor 10 Uhr in Büdingen. So haben wir reichlich Zeit uns den Ort anzusehen. Büdingen hat eine schöne Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern. Hier hat allerdings am 29.01.2021 ein schweres Hochwasser gewütet. Es sind immer noch viele Geschäftslokale in der Altstadt wegen Sanierungen geschlossen. Das Wasser stand hier 1,5 m hoch.

Wir finden einen Chinesen der Mittagstisch ab 5,50 Euro anbietet. Da wollen wir nach unserer Stadtbesichtigung hin. Wir machen noch einen Rundgang bis in das neue Viertel. Auf dem Rückweg warten wir gegenüber dem Chinesen. Da dort immer noch keine Licht brennt gehe ich noch mal gucken, und, er hat heute Ruhetag...

Ich nehme mir einen Döner mit und Manni will zu Hause seine Frikadellen essen. Das erledigen wir auf den hübsch angelegten Bänken neben unserem heutigen Standplatz. Nachmittags gibt es wieder einige Schauer. 

17.08.2021 Elfershausen

Heute trennen wir uns von Jutta, Herbert, Ulla, Ludger und Daniela. Wir machen einen Umweg Nach Oberthulba. Hier holen wir einen Campingküchenschrank aus ebay ab. Vorher fahren wir in Bad Wildungen noch in den Baumarkt eine Flasche Gas tauschen. Wir sind kurz vor der Öffnung des Baumarktes da. Eine junge Frau kommt über den Parkplatz. Offensichtlich eine Angestellte des Baumarktes. Da Manni gerade die Gasflasche aus dem Gasfach ausbaut fragt sie uns ob wir Gas brauchen. Wir bejahen und sie nimmt die leere Flasche gleich mit. Sie erklärt uns dass sie die neue Flasche an der Kasse hinstellt. Als der Markt öffnet ist das auch so. Das ist ein toller Service. 19,99 kostet hier die Füllung.

Auf dem Weg nach Oberthulba kommen wir staufrei voran. Das Wetter hält sich trocken mit abwechselnd Wolken und Sonnenschein. Gegen 10:40 Uhr kommen wir an. Die Verkäuferin hatte mich vorher schon angeschrieben wann wir ankommen. Sie hat nach 13 Uhr eine Telefonkonferenz. Das passt also alles super. Der Schrank ist in der Garage aufgebaut und in Ordnung. Wir bauen ihn auseinander und verstauen ihn in der Packtasche. Danach steuern wir den Wohnmobilstellplatz in Elfershausen an. Es bleibt regenfrei und wir können nachmittags draußen sitzen. 

Morgen werden wir, auf dem Weg  zum Forumstreffen nach Bad Marienberg, noch einen Zwischenstopp in Büdingen einlegen. Sonst wird uns die Strecke zu lang. In Bad Marienberg treffen wir dann am  Donnerstag wieder auf Jutta, Herbert, Ulla, Ludger und Daniela.

16.08.2021 Bad Wildungen

Wir starten heute Morgen getrennt. Wir fahren schon um kurz nach Acht. Jutta, Herbert, Ulla und Ludger kommen später nach. Axel und Inge fahren heute in den Harz weiter. Gute Fahrt ihr Lieben. Viel Spaß bei eurer Freundin. 

Wir haben eine entspannte Fahrt. Zeitig sind wir in Bad Wildungen  Hier fahren wir erst zum Lidl, danach zum Stellplatz. Bei der ersten Runde über den Platz ist alles voll. Wir warten kurz draußen, drei fahren raus. Wir wieder rein und finden einen schönen Platz. Ich informiere Jutta dass es hier eng wird. Dann sehen wir dass es oberhalb noch einen Ausweichplatz gibt, den fahren die Beiden dann auch an und wir ziehen danach auch dorthin um. Am Nachmittag gehen alle in die Stadt. Manni will es mit Wilko versuchen. Der streikt Ich biete an beim Hund zu bleiben aber Manni möchte, nachdem er die Entfernung gesehen hat, lieber mein Rad nehmen. Das Wetter heute mehr als bescheiden. Manni macht die Markise raus doch bei schrägem Wind wird es trotzdem ungemütlich und es ist kalt. Wir gehen gleich nach dem Abendbrot rein.

15.08.2021 Lippoldsberg

Heute leert sich der Platz zusehends. Jutta und Inge gehen noch mal ins Dorf. Das Wetter ist immer noch gut und warm. Am späten Nachmittag kommen Ulla, Ludger, Daniela und Poldi an. Es gibt natürlich ein großes Hallo. Ulla und Ludger haben Schnitzel, Bohnensalat und Gurkensalat mitgebracht. Wir machen noch Pommes dazu. Dabei stellt sich unser 30m 1,5er Kabel zur Stromsäule als zu schwach heraus. So macht Jutta ihre Friteuse an ihrem Wechselrichter an, ich gehe mit unserer direkt an die Stromsäule. Jetzt werden die Pommes gut. Wir haben noch einen sehr schönen Abend zusammen.

14.08.2021 Lippoldsberg

Heute ist Wildschweinessen. Gegen 10 Uhr soll es auf den Grill kommen. Axel, Inge, Jutta und ich gehen vor um uns das anzusehen. Es tut sich aber noch nichts. Wir beschließen solange einen Ausflug mit der Fähre zu machen. Da ich und Jutta kein Geld mit haben sponsert Axel uns die Überfahrt. Hin- und Rückticket kostet 2 Euro pro Nase. Der Fährmann ist super drauf. Axel bestellt eine Fahrt bis Hannoversch Münden und möchte, von der Lippoldsberger Seite aus, rechts runter. Der Fährmann grinst und fragt ob wir wissen wo die Fulda und die Werra sich küssen. Klar, wir sind aber schon auf der Weser. Der Fließrichtung nach kann Hannoversch Münden also nur links liegen. Dann sagt der Fährmann noch dass er nur ein Patent für quer, nicht aber für längs hat. Also hat sich die Fahrt in die Großstadt erledigt. Wir nehmen mit dem anderen Ufer nun den kurzen Weg...

Von hier aus können wir unseren Stellplatz mit unseren Wohnmobilen mal aus der anderen Richtung festhalten. Auch ein schöner Blick. Hier gibt es auch einen High Tech mobilen Hühnerstall mit Solar auf dem Dach. Alles wird elektrisch geregelt, die Fütterung, die Öffnungs- und Schließzeiten, die Zufuhr von Strom auf die Schutzzäune, wir kaufen auch Eier dort. Mal probieren ob die besser sind.

Zurück mit der Fähre wird das Wildschwein jetzt, in vier Teile zerlegt, auf den Drehrost geschnallt. Bis 17 Uhr wird es hier seine Kreise über dem Buchenholz drehen. 

Zu Mittag hat Manni uns Mett mit Brötchen geholt. Nachmittags noch ein wenig Kuchen mit Kaffee uund dann geht es um 17 Uhr zum Wildschwein. Hier können wir noch festhalten wie es aus dem Grill kommt. Wir selber müssen noch warten bis wir essen können. Aber Dominik, der flotte Kellner, bedient uns sehr gut. 

Als es dann los geht sind die, die zuletzt gekommen sind, die ersten am Buffet. Das bringt uns aber nicht aus der Ruhe. Es ist ja genug für alle da. Und es schmeckt einfach nur köstlich und super.  

 

13.08.2021 Lippoldsberg

Das wichtigste des Tages, Marion hat Geburtstag

Noch einmal herzlichen Glückwunsch

Bleibe gesund und viel

Spaß heute für dich und

Abdul auf dem Milow Konzert

Der Tag beginnt sehr sonnig, danach kommt gegen 7 Uhr Nebel auf. Der hält sich bis die Sonne hoch kommt und dem Nebel den Garaus macht. Jutta und ich fahren am Vormittag nach Bodenfelde. Axel und Inge benötigen ein Medikament für Kathy. Das wollen wir in der Apotheke holen. Leider nicht vorrätig. Kein Problem, Dann fahren wir eben heute Nachmittag noch mal hin. Leider ist es auch dann noch nicht da. Die Apothekerin will es uns um 18:10 Uhr zum Stellplatz bringen. Jutta und ich warten ab kurz vor 18 Uhr am Eingang. Spannend hier ist die Ankunft weiterer Wohnmobilfahrer die Plätze suchen. Der Chef ist jetzt weg und steht am Grill. Pünktlich kommt die Apothekerin. Zurück am Platz wird noch geklönt. Manni und ich gehen um 20 Uhr rein. Ich möchte das Auftaktspiel der Bundesliga Mönchengladbach : Bayern München gucken. Wilko spielt in der ersten Halbzeit wieder verrückt und wir lassen ihn wieder nach draußen. Die anderen sitzen noch und er ist nicht ganz alleine. In der Halbzeit gehe ich mit ihm, danach nehme ich ihn wieder rein. Jetzt akzeptiert er auch den Fußball.

Ergebnis 1:1

 

12.08.2021 Lippoldsberg

Heute machen wir Stellplatzwechsel. Es geht an die Weser. Hier treffen wir heute unsere Überraschung für Jutta und Herbert. Axel und Inge kommen. Schön dass ihr da seid. Die Beiden bringen einen super leckeren Gulasch mit. Dazu haben sie noch Nudeln und Salat. Köstlich. Manni fährt am Nachmittag zum Netto, findet ihn aber nicht. Eine Stunde später fährt er nochmal. Aufgrund meiner Maps Beschreibung findet er ihn nun. Löst natürlich Lacher aus von wegen wenn der Netto jetzt wieder eröffnet hat gab es ja Angebote. 

Wir sitzen noch länger draußen und gehen kurz vor der Dämmerung mit den Hunden. Da überfallen uns auf dem Weg kleine fliegende Ameisen. Gestern gab es die in Riesengroß in Friedrichsbrunn. Hier sind sie aggressiv aber als wir den Weg zu unseren Stellplätzen verlassen sind sie weg.

Es wird noch erzählt und dann geht es rein.

 

 

11.08.2021 Friedrichsbrunn

Liebe Kerstin, noch einmal herzlichen

Glückwunsch zu Deinem "runden"

Geburtstag

Heute wird das Wetter endlich besser. Manni braucht den ganzen Vormittag um unseren zwei Pflanzen einen dauerhaften Standort auf dem Platz zu geben. Der Boden ist sehr steinig. Sieht gut anschließend aus. Ansonsten genießen wir heute das gute Wetter. Regen war nun lange genug. Morgen geht es weiter an die Weser.

10.08.2021 Friedrichsbrunn

Das Wetter heute lässt noch mal zu wünschen übrig. Über Mittag bekommen wir aber jede Menge Sonne. Habe die Nase verbrannt. Wir nehmen Kontakt zu den Weselern mit der Leonberger Hündin auf. Eine tolle 9 Monate alte Hündin. Sehr Wesensfest. Schönes Tier. Mittags machen wir eine Hand voll Pommes für jeden. Nachmittags gibt es nur Kaffee, keinen Kuchen. Eigentlich wollten wir um 17 Uhr gegenüber essen gehen, Der Regenschauer verschiebt diesen Plan um eine gute halbe Stunde. Der Wirt/Koch erkennt Manni direkt. Wir bekommen einen schöne Platz im Lokal. Das Essen ist super, an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Jutta. Super leckeres Essen.

Danach sitzen wir noch auf ein Bier draußen, danach geht es rein. 

09.08.2021 Friedrichsbrunn

Nach einer staufreien Fahrt kommen wir Mittags in Friedrichsbrunn an. Vorher haben wir noch in Thale beim Lidl eingekauft. Das Wetter bringt auch heute noch jede Menge Schauer. Unterwegs haben wir in einem Garten Center ein schönes buschiges Grasgewächs gekauft. Das ist winterfest bis -18° und müsste auch den Winter im Harz überleben. Beim Lidl sieht Manni noch Hortensien, da nehmen wir auch noch eine mit. 

Martina und Detlef freuen sich sehr darüber. 

Mittags gibt es Reste von gestern. Nachmittags Kuchen vom Lidl und, zum Leidwesen der Männer, Abendbrot erst spät Abends. 

Ich gucke dann noch DFB Pokal Kaiserslautern gegen Mönchengladbach. Mönchengladbach gewinnt 1:0.

08.08.2021 Volkmarsen

Das Wetter spielt leider nicht mit. Unsere geplante Fahrradtour um den Twistesee lassen wir ausfallen. So gibt es Mittags Rindfleischsuppe und am späten Nachmittag grillen wir. Dazu gibt es frisches Baguette aus dem Omnia und Salat sowie Kartoffelsalat zu Fleisch. 

07.08.2021 Volkmarsen

Heute beginnt auch für Jutta und Herbert der Urlaub. Sie fahren gegen 7 Uhr zu Hause los und kommen knapp 3 Stunden später an. Schön die Beiden da zu haben. Ich habe zu Mittag einen Rinderbraten mit Erbsen und Möhren, Kartoffeln und viel Soße gekocht. Das Essen kommt bei allen gut an. Nachmittags gibt es Kuchen von Jutta. Ich streike. Auch das Abendbrot lasse ich für mich ausfallen. Genug andere Kalorien gehabt. Morgen wollen wir eine Fahrradtour zum Twistesee machen. 

06.08.2021 Volkmarsen

Gestern Abend haben wir nach Gewitter und NINA Warnung vor schwerem Unwetter die Markise eingefahren. Das wäre nach dem normalen Gewitter ohne Sturmböen nicht nötig gewesen. Aber besser einmal zu viel gewarnt und gehandelt als später Zerstörungen zu sehen. Die Warn App reagiert scheinbar, nach der Flutkatastrophe, sensibler. Das ist ja auch gut so.

Manni geht heute Morgen mit Wilko und fährt danach mit dem Rad zum Bäcker. Die 1,7 km mittlerweile für Wilko zu viel. 

Ich bereite inzwischen das Frühstück vor und will das Radio dazu einschalten. Doch auf allen Frequenzen kommt nur Rauschen. Meine erste Vermutung eine Einstellung verstellt. Ich probiere alles durch doch das Problem bleibt. Meine nächste Idee: Antenne. Ich gehe raus und gucke, über die inzwischen von Manni wieder ausgefahrene Markise, auf das Dach. Und tatsächlich, unsere Dachantenne vom Aufbauradio fehlt. Das kann nur bei der Firma Hein beim Verpacken des Autos passiert sein. Mannis erste Idee ist dass die dort noch hinterlegt ist. Vor dem Verpacken hat sie einer abgeschraubt und in der Firma hinterlegt. Manni will sich aber noch versichern was da oben los ist und guckt durch unser großes Heki über der Dinette. Und siehe da, unsere Antenne liegt auf dem Dach. Nach 189 km Heimfahrt aus der Werkstatt und nach weiteren 220 km von zu Hause bis hier her. Sie hat sich zum Glück zwischen der Dreheinheit der Fernsehantenne und den verlegten Kabeln verhakt. Nicht auszudenken was da hätte passieren können.

Ich schreibe Herrn Hein an um ihn zu bitten seine Mitarbeiter für künftige Arbeiten auf solche Fehler zu sensibilisieren. Er entschuldigt sich für diesen Fehler. Ist ärgerlich aber passiert. 

Das Wetter heute wieder durchwachsen. Ich fahre am Vormittag mit dem Rad in den Ort. Im Blumenladen finde ich nichts. Ich habe zu Hause ein schönes Arrangement von Jutta stehen, In der Eile der Abfahrt aber leider vergessen. Beim Metzger im Ort kaufe ich Fleisch für Morgen. Dann weiter zum Aldi. Ich kaufe Obst und Gemüse. Elli, wieder mal verschätzt. Habe nur eine Fahrradtasche mit. Das endet in Kapazitätsproblemen für mich...

Manni geht nach dem Essen mit Wilko auf den Scharfen Stein. Er will von oben Fotos machen. Wir knipsen uns gegenseitig. Er hat natürlich von oben den besseren Blick.

Am Nachmittag bis zum Abend füllt sich der Platz bis aufs Letzte. Ich rede mit einem der Platzwarte. Jutta und Herbert dürfen morgen noch neben uns. 

05.08.2021 Volkmarsen

Das wichtigste des Tages

Helmut wird 85 Jahre alt

Nochmal herzlichen Glückwunsch

Heute früh geht es mit dem Packen weiter. Gegen 8:30 Uhr bin ich fertig und fahre noch mit dem Fahrrad zur Apotheke. Die bestellten Medikamente der Rezepte sind da und als ich zurückkomme geht es gegen 9:45 Uhr los. Es ist heute fast unverständlich. Wir kommen staufrei durch. Das ist momentan nicht mehr normal, normal ist der Stau. Gegen 12:45 kommen wir in Volkmarsen an. Hier werden wir auf Jutta und Herbert warten. Mit den Beiden fahren wir die nächsten drei Wochen zusammen. Wir freuen uns darauf. Sie werden Samstag hier ankommen.